Jobsfurmich.ch

Der nächste Job ist nur einige Mausklicks entfernt! Das stimmt tatsächlich. Während die unsichere Anfangszeit nach dem Ausbruch der Pandemie zig Arbeitsplätze kostete, wird nun emsig nachgeholt. Es gibt offene Stellen wie Sand am Meer, so scheint es. Das ist gut für all jene, die sich entweder beruflich verändern wollen oder die aus irgendeinem anderen Grund ihren Arbeitgeber wechseln möchten. Wer bei Jobsfurmich.ch reinschaut, bekommt das breite Spektrum der offenen Stellen zu sehen. In „Echtzeit“, also tagesaktuell versteht sich. Jeder Arbeitgeber und Jobscout hat die Chance, die offenen Stellen direkt den potenziellen Arbeitnehmern zu präsentieren und die Bewerbungen auf kürzestem Wege übermittelt zu bekommen. Moderne Technologie sei Dank!

Wie funktioniert Jobsfurmich.ch?

Im Grunde ist Jobsfurmich.ch eine digitale Arbeitsvermittlungsplattform. Wer einen Job zu vergeben hat, bezahlt für die Veröffentlichung des Inserats. Dadurch bekommt man eine grosse Reichweite, denn jeder Interessierte kann auf das Portal zugreifen und die Stellenanzeigen lesen. Wer sich für eine Stelle interessiert, kann sich sofort online bewerben. Auf diese Art verliert man keine Zeit. Kürzer könnten die Strecken zwischen den Parteien nicht sein.

Für den Suchenden ist das Angebot als solches kostenlos. Man kann sich gratis registrieren, gibt den Namen, die E-Mailadresse und ein Anfangspasswort ein, akzeptiert die AGB und erstellt mit wenigen Klicks ein Nutzerkonto für Jobsfurmich.ch. Jetzt kann man die Dienste als Suchender nutzen. Wie gesagt – das alles ist kostenlos. Bezahlt wird die die Nutzung der Plattform vom Arbeitgeber, der Inserate veröffentlicht.

Ein Inserat aufgeben

Wer ein Inserat aufgeben möchte, muss sich als Arbeitgeber registrieren. Auch das funktioniert ziemlich einfach. Wichtig ist, dass man die Schaltfläche ARBEITGEBER aktiviert, damit man im weiteren Verlauf auf die Arbeitgeber-Funktionen zugreifen kann. Möchte man ein Inserat veröffentlichen, ist das mit Kosten verbunden. Dafür ist der Ablauf als solches aber simpel. Man klickt auf „Jetzt inserieren“ und folgt den Anweisungen. Die Laufzeit des Inserats entscheidet über den Preis. Bezahlt wird im Nachhinein, entweder per Überweisung oder Kreditkarte. Das obliegt dem Einzelnen selbst. Das Schöne ist, dass man selbst entscheiden kann, wie das Inserat aufgebaut ist. Mit welchem Wortlaut möchte man sich an den Suchenden wenden? Welche Emotionen möchte man hervorrufen? Das alles sei wohl überlegt. Wer mag, kann auch Hilfe der Profis in Anspruch nehmen. Das gilt im Übrigen auch für die Suchenden, wenn sie sich bewerben. Es gibt eine Menge Tipps und Tricks, was man in einem Anschreiben besser anführt und was man lieber weglässt. Was sollte man bei einem Bewerbungsgespräch besser nicht sagen? Man sieht – hier gibt es mehr Service als man meint – und jede Menge Jobs.