Neun grundlegende SEO-Tipps, die das Ranking in kurzer Zeit verbessern

In diesem Artikel werde ich zehn einfache und grundlegende Tipps zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) vorstellen, die sich zwar einfach und schnell umsetzen lassen, aber einiges ausmachen und das Ranking der eigenen Webseite deutlich verbessern können.

1. Die aktuellen Rankings im Auge behalten
Im Internet ändert sich alles – und das ständig. Es kommen neue Links hinzu und alte werden entfernt. Eine Webseite überholt die eigene oder man steigt selber im Ranking auf. All das sind Dinge, die sich ständig ändern. Deshalb sollte man den Überblick über seine aktuellen SEO-Rankings behalten. Zur Unterstützung gibt es hier viele Tools wie den Rank Tracker, die diese Aufgabe deutlich erleichtern. Nur wer weiss, wie es um die eigene Seite steht, kann die richtigen Optimierungen treffen.

2. Regelmässig qualitative Inhalte veröffentlichen
Nichts ist wichtiger als hochwertige Inhalte. Suchmaschinen wie Google wissen genau, wonach der Nutzer sucht und sie können auch bestimmen, ob der Inhalt einer Webseite relevant ist, oder nicht – daran wird dann das Ranking festgemacht. Wer also keine guten Artikel oder Texte auf seiner Webseite hat, braucht gar nicht erst mit Suchmaschinenoptimierung anzufangen. Es wird sowieso nicht funktionieren! Ebenso wichtig ist es, regelmässig neue Inhalte herauszubringen. So merken Suchmaschinen, dass die eigene Seite noch aktuell ist und gepflegt wird.

3. Rich Media vermeiden
Noch vor einigen Jahren war Rich Media der Renner – und der Killer was die Suchmaschinenoptimierung betrifft. Zwar werden die Webseiten, die nur aus Flash oder Bildern bestehen in letzter Zeit immer weniger, doch trotzdem gibt es auch davon noch viel zu viele. Während Flash heutzutage einfach nicht mehr zum Webseitenerstellen genutzt werden sollte, sind Bilder überhaupt kein Problem. Ganz im Gegenteil, sie verbessern das Ranking sogar und bringen wertvollen Traffic. Man sollte allerdings darauf achten, immer den ALT-Tag korrekt zu setzen, da Suchmaschinen die Bilder sonst nicht zuordnen oder erkennen können.

4. Wichtige Keywords über die Seite verteilen
Einst waren Keywords der Rankingfaktor, und auch noch heute haben sie eine grosse Bedeutung. Deshalb ist es wichtig, dass die Hauptkeywords auf der Seite verteilt sind – im Titel, im Text, in URLs, in ALT-Tags…, überall dort sollten sie sich finden. Jedoch ist es fast noch wichtiger, das Ganze nicht zu übertreiben, sonst wird die Webseite von Suchmaschinen als Spam eingestuft.

5. Duplikate vermeiden
Wer „Mehr hilft mehr“ denkt, denkt falsch. Doppelte Artikel oder ähnliches helfen dem Ranking nicht nur nicht, sondern verschlechtern es sogar. Deshalb darauf achten, dass alles nur einmal veröffentlicht wird.

6. Social Media verwenden
Soziale Netzwerke sind mittlerweile alles andere als nur moderne Spielwiesen für Jugendliche. Stattdessen sind sie, bewiesenermassen, wichtige Rankingfaktoren. Also, neue Artikel immer direkt bei grossen Netzwerken (z.B. Facebook, Twitter, Google Plus) teilen.

7. Selber für Backlinks sorgen
Gerade bei neuen Seiten kann es schon mal vorkommen, dass niemand auf die eigene Webseite verlinkt. Aber kein Problem, dafür kann man auch selber sorgen. Am einfachsten geht das indem man Kommentare unter andere Blogartikel schreibt oder in Foren postet. Doch auch hier ist zu beachten: Suchmaschinen sind nicht dumm! Nur wer hochwertige Inhalte erstellt und anderen hilft wird seine eigene Seite auch höher ranken.

8. Nutzer auffordern zu diskutieren
Diese Aufforderung mag jetzt etwas merkwürdig klingen, doch in Wirklichkeit ist sie eine wertvolle Erleichterung. Wer in seinem Artikel die Leser dazu auffordert, über angesprochene Themen zu diskutieren, sorgt in erster Linie dafür, dass die Nutzer einem wertvollen neuen Content erstellen. Wenn man Glück hat, erstellen sie sogar einen eigenen Artikel und verlinken einen.

9. Auf dem neusten Stand bleiben
Suchmaschinenoptimierung ist ein bewegtes Thema. Ständig ändern sich Dinge. Spätestens mit den „Panda“- und „Penguin“-Updates hat Google gezeigt, wie schnell sich grundlegende Rankingfaktoren ändern können. Es ist daher unfassbar wichtig immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben und neue Techniken anzuwenden.

Für mehr Informationen zum Thema SEO, besuchen Sie diese Webseite.