Warum ist Outdoor-Sport so populär?

Der Winter hat sich endlich verabschiedet und der Frühling kehrt ein. Für viele Menschen bedeutet dies automatisch, raus aus der Komfortzone zu gehen und wieder aktiver zu werden. Das Fahrrad wird aus der Garage geholt und wieder fit für die nächste Saison gemacht oder man besorgt sich ein neues Paar Laufschuhe. Doch was ist eigentlich das Besondere an Outdoor-Sport und wieso ist er so populär?

Sport ist allgemein gesund, das können wir fast täglich auf den Titelseiten diverser Gesundheitsmagazine lesen. Sportliche Betätigung sorgt nicht nur dafür, dass man wieder einen klaren Kopf bekommt, sondern man wird auch stressresistenter. Wer den ganzen Tag in einem Büro sitzt oder einer anderen Tätigkeit nachgeht, die sich weitgehend innerhalb von Gebäuden abspielt, der möchte seine Feierabende natürlich nicht ebenfalls in Gebäuden verbringen. Outdoor-Sportarten sind deshalb so beliebt, weil sie eine gesunde Abwechslung zu den täglichen Strapazen bieten und Körper und Geist in Einklang bringen.

Raus an die frische Luft und Vitamine tanken

Schon unsere Mutter legte uns nahe „geh doch an die frische Luft“ und dies bestimmt nicht nur, um uns eine Zeit lang los zu werden. Bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft tankt der Körper wieder richtig Sauerstoff, welcher dafür sorgt, dass man sich rundum wohl fühlt. Wer das ganze Jahr über im Fitnesscenter trainiert und sich wundert, warum er so häufig von Kopfschmerzen heimgesucht wird, der sollte es einmal mit Outdoor-Sport versuchen. Sauerstoffmangel ist ein grosses Problem bei Indoor-Sportarten und kann schnell dafür sorgen, dass man überhaupt keine Lust hat zu trainieren.

Outdoor-Sport ist auch deshalb beliebt, da wirklich für jeden etwas dabei ist. Unter den Begriff Outdoor-Sport fallen zahlreiche Sportarten, denen man auch in einer Halle nachgehen kann, doch die einfach mehr Spass an der frischen Luft machen. Draussen kann man sich mit Freunden treffen, die wunderschöne Natur geniessen und dabei noch Sonne tanken. Sonnenlicht versorgt unseren Körper übrigens mit wichtigem Vitamin D, welches man durchaus als natürlichen „Energie-Booster“ betiteln kann.

Ein weiterer Grund, warum Outdoor-Sportarten so beliebt sind ist, dass man viele Sportarten ohne zusätzliche Ausrüstung durchführen kann und somit nicht ortsgebunden ist. Radfahren oder Laufen kann man überall und es gibt eine Menge schöner Naturlandschaften, die für eine abwechslungsreiche Optik sorgen. Auf diese Weise erhält man den benötigten Abstand zum Alltag und kann sich ideal vor dem nächsten Arbeitstag entspannen. Outdoor-Sport hat einen regelrechten Boom ausgelöst und wer der Sache noch nie einen Versuch gegeben hat, der sollte dies schnell nachholen.